Wach-Trance-Therapie

Hypnose und Wach-Trance-Therapie als Schlüssel zur Gesundheit, zum Erfolg, zum Glück, zur Vergangenheit und zur Kreativität…

Psychosomatik

Sind Sie schon mehrmals untersucht und behandelt worden, aber bis jetzt konnte Ihnen keiner helfen? Wenn „JA“, dann liegen Ihre Probleme hochwahrscheinlich im Bereich der Psychosomatik. Laut Statistik leiden 25-32% der deutschen Bevölkerung unter psychosomatischen Krankheiten. Oft dauert es sehr lange, bis somatoforme Störungen als solche erkannt werden. Manche Patienten haben über 100 ärztliche Kontakte in ca. 7 Jahren hinter sich, ehe so eine Diagnose gestellt wird. Die häufigsten somatoforme Störungen sind Depressionen, Ängste, Panikattaken, Suchterkrankungen (Alkohol, Drogen), diverse Schmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Schwindel- symptomatik und Herzkreislaufbeschwerden. Interessanterweise hat sich in letzter Zeit herausgestellt, dass solche Erkrankungen sehr gut durch medizinische Hypnotherapie heilbar sind.

Was ist Hypnotherapie?

Hypnotherapie oder Trance-Therapie oder Wach-Trance-Therapie ist eine sehr effektive Behandlungsmethode, die aber unbedingt die Mitarbeit des Patienten erfordert, wobei nicht jeder Patient diese Methode akzeptiert, nicht jeder Patient für solche Therapie geeignet ist, und nicht bei jedem Patient diese Leistung mit der Krankenversicherung abgerechnet werden kann.
Und was genau ist nun Hypnose?

Hypnose ist ein tief entspannter Zustand, in dem wir Zugang zu unserer tiefen, inneren Weisheit und Kreativität bekommen. Man bezeichnet diesen besonderen Zustand als Trance. In der Trance ist das Unterbewusstsein besonders empfänglich für positive Gedanken und Suggestionen des Therapeuten. Trance-Arbeit kann eine
große Hilfe sein, die potentiellen und inneren Kraftquellen zu erkennen und zu erwecken. Bei der Hypnotherapie können mit Hilfe des Unterbewusstseins positive und kreative Lösungen gefunden werden.

Hypnose und Missverständnisse

Ist Hypnose wie ein tiefer Schlaf?

Nein, Hypnose ist kein Schlaf. Der hypnotische Zustand gleicht eher dem Übergang zwischen Schlafen und Aufwachen bzw. Einschlafen. Auch in tiefsten Trancezuständen bekommen Sie alles mit, was um Sie herum geschieht. Das betrifft zumindest alles, was wirklich wichtig wäre, denn tatsächlich ist es das Ziel der
Hypnose die Aufmerksamkeit zu fokussieren und nach innen, auf das innere Erleben zu lenken, sodass störende äußere Einflüsse oder Gedanken mehr und mehr ausgeblendet werden.

In Hypnose verliert man die bewusste Kontrolle und wird ein hilfloses Werkzeug des Hypnotiseurs?!

Es besteht nicht die geringste Gefahr, dass jemand in Trance etwas tut, das gegen seine Überzeugung, Moral oder Ethik spricht! Jede Suggestion, jeder Befehl eines Hypnotiseurs, der gegen die eigenen Überzeugungen des Patienten geht oder ihm schaden würde,
wird entweder von ihm ignoriert, oder er kommt empört aus der Trance!

In Hypnose enthüllt man Geheimnisse, die man eigentlich gar nicht preisgeben will?!

Niemand enthüllt in einem hypnotischen Zustand Dinge, die er wirklich für sich behalten möchte oder sollte. Sie können in Hypnose sogar lügen, bewusst oder unbewusst! Das ist ein Zeichen und eine Frage von Vertrauen. Ohne Vertrauen und ein harmonisches Zusammenwirken (Rapport) ist keine wirkungsvolle hypnotherapeutische Arbeit möglich.

Ich glaube nicht, dass man mich hypnotisieren kann…

Das ist richtig! Niemand kann Sie hypnotisieren, wenn Sie nicht die grundsätzliche Bereitschaft dazu haben. Hypnose, besonders therapeutische Hypnose ist ein kooperativer Prozess zwischen dem Therapeuten und Ihnen, und wenn Sie sich nicht darauf einlassen wollen, warum sollten Sie dann einen Hypnotherapeuten aufsuchen?

Es könnte passieren, dass man nicht mehr aus der Hypnose zurückkommt?

Das Zurückkehren aus der Hypnose geschieht genauso natürlich wie das Hineingehen. Meistens wird das durch entsprechende Suggestion durch den Therapeuten eingeleitet.

Was ist eigentlich Hypnose und was ist Hypnotherapie?

Hypnotherapie ist die therapeutische Anwendung der Hypnose und eines Trancezustandes (eines hypnotischen Zustandes) zur Erreichung eines Zweckes.

Was übernimmt die Krankenkasse?

Die Kosten werden in der Regel von der GKV nicht erstattet. Je nach Vertrag kann es sein, dass private KV Ihnen die Therapiekosten erstatten, wenn eine seelische Krankheit bei Ihnen bekannt ist und deswegen eine Psycho- oder Hypnotherapie bereits empfohlen wurde.

Wie teuer ist eine Sitzung?

Beratungs- und Therapiegespräche dauern üblicherweise 60 – 75 Minuten. Die Kosten dafür warden individuell vereinbart und liegen bei ca. 120 -150 Euro. Auf Wunsch kann man auch 45-minütige Sitzungen für 75 Euro vereinbaren.

Wie lange dauert eine Therapie?

Je nach Therapie-Ziel variiert die Sitzungszahl.

Häufige und allgemeine Ziele einer Hypnotherapie sind:

Reduzierung von Ängsten, Phobien
und Veränderung des Sozialverhaltens

Abbau von „Schuld“-und „Versagens“- Gefühlen

Rationale Problemlösung in der
Gegenwart finden

Erlernen von Bewältigungsstrategien, Veränderung der allgemeinen Sichtweise

Entspannungstraining in Trance

Psychosomatische Intervention und
Gesprächstherapie in Trance

Aufbau von Konfliktfähigkeit und angemessenem Durchsetzungsvermögen

Persönliches Wachstum und Hilfe zur Entscheidungsfindung in verschiedenen Situationen im Privat-und Berufsleben

Bei „Burn-out-Syndrom“ – „Nein“- sagen- lernen gegenüber anderen Menschen, um beruflicher und privater Überlastung vorzubeugen

Erstellung eines Kontraktmanagements zur Erledigung der Aufgaben im Beruf oder im Privatleben.

Ich freue mich auf unsere Gespräche

Dr. Z. Nudelmann

News:


Liebe Patienten, die nächste Diabetes-Schulung findet am 13.06.17 und am 14.06.17... weiterlesen

Sehr geehrte Patienten, unsere nächste Schulung für Selbstmanagement bei Marcumar-Patienten findet... weiterlesen

Liebe Patienten, urlaubsbedingt wird unsere Praxis vom 11.09.17 bis zum 03.10.2017... weiterlesen
Zu unserem Blog